zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Moor 

engl.: Bog
Themengebiet: Topographie

Bedeutung:
Unkultiviertes Land mit einer mindestens 20 cm starken Auflage aus vertorften oder vermoorten Pflanzenresten, soweit es nicht als Torfstich benutzt wird. Das Moor entstand in den zahlreichen wassergefüllten Hohlformen der Jungmoränenlandschaft über die Bildung von Faulschlamm (durch das Absterben der Pflanzen und Tiere verursacht), der stetig die Wassertiefe verringerte und so zur Vermoorung führte. Zuerst entstanden die Flachmoore ( = Niederungsmoore). Wuchs das Moor über den Grundwasserspiegel hinaus, so bildete sich das Hochmoor. Moore können sich auch in Tälern mit sehr geringem Gefälle bilden und heißen dann Talmoore.

Quellen:
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 10.09.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster