zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Fuzzy Logik 

engl.: Fuzzy Logic
Themengebiet: Mathematik

Bedeutung:
Von engl. fuzzy = verschwommen, unscharf, trüb. Bezeichnung für einen Ansatz, der im Gegensatz zur klassischen Booleschen Algebra nicht nur zwei Wahrheitszustände erlaubt, sondern mehrere graduelle Zustände dazwischen, d.h. Wahr und Falsch sind als Extremzustände nach wie vor Bestandteile des gesamten Konzepts. Das Konzept der Fuzzy-Logik wurde in den 60er Jahren von Dr. Lotfi Zadeh an der Universität von Kalifornien in Berkeley entwickelt, als er sich mit Computern und der Sprachanalyse beschäftigte. Forschung und Wissenschaft versprechen sich von der Verwendung von Fuzzy-Logik bessere technische Systeme, die realistischer auf ihre analoge und auch aus vielen verschiedenstufigen Zuständen bestehende Umwelt eingehen und mit ihr interagieren können. Ergänzende Konzepte sind die KI und Neuronale Netze.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 28.10.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster