zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Lochstreifen 


Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Bezeichnung für ein heute nicht mehr verwendetes, mechanisches Speichermedium für Informationen. Dabei werden die von einem Computer ausgegebenen Informationen fortlaufend in ein langes Papier oder Kunststoffband eingestanzt. Dieses Band kann von einem Lochstreifenleser eingelesen werden. Der Lochstreifen enthält mehrere Spuren einzelner Löcher nebeneinander. Üblicherweise kommen 5spurige Lochstreifen für Telex oder 8spurige Lochstreifen für Computer zum Einsatz.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 22.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster