zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Festpunktverdichtung 

engl.: Densification of survey control stations
Themengebiet: Topographie

Bedeutung:
Die Verdichtung des vorhandenen Festpunktfelds durch Einschalten weiterer Lage- und Höhenfestpunkte. Der Grad der Verdichtung richtet sich nach dem Verwendungszweck der eingeschalteten Punkte, z.B. topographische Aufnahme, Paßpunktbestimmung für Luftbildmessung, Fortführungsmessungen, Ingenieurvermessungen.
Die Punktverdichtung für die Lagefestpunkte kann durch terrestrische Vermessung (trigonometische oder polygonometische Punktbestimmung) oder durch Aerotriangulation erfolgen. Höhenfestpunkte werden gewöhnlich durch geometrisches Nivellement oder durch trigonometrische Höhenmessung bestimmt.

Quellen:
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 10.09.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster