zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Adresse 

engl.: Address
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Geo-Informationssysteme

Bedeutung:
1. Universell einsetzbarer Oberbegriff, der die logische oder physikalische Lokalität einer Sache beschreibt.

2. In der Informatik: z.B. setzen sich Hardwareadressen in Speichermedien bei linear organisierten Speichern mit wahlfreiem Zugriff aus einer Nummer (der entsprechenden Speicherzelle) und bei anders organisierten Speichern (z.B. Diskette, Festplatte) aus mehreren Koordinaten (z.B. Zylinder, Sektor, Spur und Blocknummer) zusammen.

3. In verteilten Systemen: In LAN's, Telekommunikationsnetzen bezeichnet die Adresse einer Station die eindeutige logische Bezeichnung, die diese Station innerhalb der Menge aller Stationen identifizierbar macht, z.B. die Telefonnummer oder die IP-Adresse.

4. In GIS oftmals im Zusammenhang mit sekundären Metriken wie Straße-Hausnummer verwendet, die als Basis für die Adresskonvertierung dient. Die Adresse findet z.B. Anwendung im Geomarketing. Sie erlaubt die normierte Identifikation einer Person/Firma samt Lokalisierungsangabe. Bestandteile einer Adresse sind:
- Natürliche oder juristische Person bzw. Organisation, die als endgültiger Empfänger einer
Postsendung gilt,
- Straßenname mit Hausnummer und ggf.Hausnummernzusatz oder Zustellort (Postfach, Gebäude, Wohnplatzname usw.) und
- Postleitzahl und Ortsangabe.
Adressen werden im Geomarketing in Kunden- und Interessentenadressen des Unternehmens und Fremdadressen von Adressverlagen unterschieden.

Quellen:
Klußmann, N. Lexikon der Kommunikations- und Informationstechnik Telekommunikation - Datenkommunikation - Multimedia - Internet

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 15.01.2009



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster