zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Open Source Geospatial Foundation (OSGeo) 


Themengebiet: Geo-Informationssysteme
Organisationen, Institutionen

Bedeutung:
Die Open Source Geospatial Foundation (OSGeo) fördert und unterstützt die Entwicklung, Verbreitung und Nutzung von Freier und Open Source-Software in der räumlichen Datenverarbeitung. Daneben stellt auch die freie Nutzung öffentlicher Geodaten und die eigene Erstellung freier Geodaten einen Schwerpunkt dar. Auch Lehrmaterialien sollen bereit gestellt werden.
Die meisten Arbeiten konzentrieren sich jedoch auf die Entwicklung und Pflege von Softwareprojekten, die um offizielles OSGeo-Projekt zu werden, einen so genannten Inkubationsprozess durchlaufen und erfolgreich graduieren müssen.
Die OSGeo betreibt ein online-Portal und ein Wiki. Die formale Struktur des OSGeo besteht aus einem Board of Directors und Mitgliedern. Alle (mit Ausnahme des Executive Directors) arbeiten auf freiwilliger Basis.

Quellen:
Mitchell, T., Emde, A, Christl, C. Web Mapping mit Open Source-GIS-Tools

Internetverweise:
http://www.osgeo.org/
http://wiki.osgeo.org/

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 21.01.2009



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster