zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Dienstprogramme 

engl.: Utilities
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Dienstprogramme sind Hilfsprogramme, die den Benutzer bei der Durchführung bestimmter Arbeiten unterstützen oder die von Anwenderprogrammen aufgerufen werden. Dienstprogramme werden in interne und externe Programme unterteilt. Interne Dienstprogramme werden beim Starten des Rechenrs in den Arbeitsspeicher geladen, externe nur bei Bedarf.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 17.09.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster