zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Innere Orientierung des Meßbildes 

engl.: Inner orientation of an image
Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Die innere Orientierung des Meßbildes definiert die gegenseitige räumliche Lage eines geebneten Meßbildes zu einem Projektionszentrum, mit welcher unter Berücksichtigung vorhandener Abweichungen von strenger Zentralprojektion das Aufnahmestrahlenbündel bestmöglich rekonstruiert werden kann.

Quellen:
Deutsches Institut für Normung e.V. - Normen und Regelwerke

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 23.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster