zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Passwort 

engl.: Pass word
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Bezeichnung für eine Buchstaben-, Zeichen- und/oder Zahlenkombination, die der Nutzer eines Computersystems als Teil seines Logins eingeben muss. Die Verwendung von Passwörtern ist einer der einfachsten Sicherheitsmechanismen zum Schutz vor unbefugtem Eindringen in Computersysteme. Programme zum Passwortbrechen nutzen die Tatsache aus, dass als Passwort häufig Wörter aus der unmittelbaren Umgebung eines Nutzers verwendet werden (z.B. Vornamen, Wochentage, Ortsbezeichnungen, Hobbys), damit dieser sie sich leichter merken kann. Oft sind zum Passwortbrechen nicht einmal diese Programme nötig. Untersuchungen ergaben, dass nach den einfachen Regeln bis zu 25% der Passwörter gewählt werden. Bei der Auswahl eines sicheren Passwortes sollten daher folgende Regeln beachtet werden:
- Keine Vor oder Nachnamen von Freunden, Bekannten, Verwandten oder bekannten Stars (Schauspieler, Sportler, Politiker, Musiker, Models etc.).
- Keine Buch-, Zeitungs-, Zeitschriften-, Platten- und Filmtitel.
- Kein Name von Orten, Straßen, Plätzen, Gewässern oder sonstigen geographischen Begriffen.
- Keine Figurennamen aus Comics, Filmen, Fernsehserien oder Büchern.
- Keine Namen von Planeten, Automobilmarken und typen, Unternehmen ganz allgemein etc.
- Keine Lieblingshobbys, Autokennzeichen, Abteilungskennzeichnungen, Raumnummern, Telefonnummern, Geburtsdaten etc.
- Keine Wochentage, Monatsnamen, Feiertage oder Jahreszeiten.
- Keine dieser Kombinationen rückwärts geschrieben.
Oft werden alle vorstehenden Regeln einfach unter der Regel 'Kein Wort, das in einem Lexikon/Wörterbuch steht' oder, noch strenger 'Kein real existierendes Wort' zusammengefasst. Folgende Regeln dienen dem Finden eines geeigneten Passwortes:
- Länger als vier Zeichen
- Sollte eine Zahl enthalten
- Sollte ein Sonderzeichen (§,$, %, &, /, =, +, #, ?, !, ..) enthalten.
- Sollte Groß- und Kleinbuchstaben an ungewöhnlichen Stellen enthalten.
Online Services schreiben oft als Minimalanforderung vor, dass Passwörter mindestens fünf Zeichen lang sein müssen sowie eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten müssen. Darüber hinaus ist ein weiterer Schutzmechanismus der, dass Passwörter nur eine begrenzte Anzahl von Malen verwendet werden dürfen (z.B. max. 100 mal) oder nur eine begrenzte Dauer gültig sind (z.B. max. 3 Monate). Ein weiteres Sicherheitsfeature besteht darin, dass keine Passwörter mehrfach hintereinander verwendet werden dürfen, d.h., nachdem ein Passwort geändert wurde, kann es bei der nächsten Änderung nicht wieder auf das erste zurückgesetzt werden etc. Schließlich wird die weitere Sicherheit erhöht, indem man für verschiedene Anwendungen (Einloggen ins Betriebssystem, Einloggen in das Netzwerk, Einloggen in das EMailSystem) auch verschiedene Passwörter wählt und nicht die gleichen. Auch hier erleichtert man sich das Merken der Passwörter, indem man aus den einzelnen Passwörtern einen Satz bilden kann.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 24.10.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster