zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Clone 

dt.: Nachbau
Themengebiet: Elektronische Systeme

Bedeutung:
Bezeichnung für kompatible Nachbauten von Computern, die einen Defacto-Standard gesetzt haben. Als standardsetzende Originale gelten die Apple-Rechner und der IBM-PC. Clones sind die entsprechenden dazu kompatiblen Rechner anderer großer Hersteller und vor allem die fernöstlichen Billigrechner. Nach dem Erscheinen des PC aus dem Hause IBM im Jahr 1981 brachte Columbia Data Products den ersten PC-Clone im Jahr 1982 auf den Markt. Der erste Apple-Clone erschien 1983 und trug den Namen 'Orange‘.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 05.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster