zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Mobile Gemeinschaft 

engl.: Mobile community
Themengebiet: Allgemein

Bedeutung:
Unter einer mobilen Gemeinschaft versteht man Personen mit gemeinsamen Interessen, die von mobilen Endgeräten aus Internet- und andere Kommunikationstechnologien nutzen, um sich regelmäßig auszutauschen und/oder gemeinsam Inhalte zu generieren. Werden in solchen Gemeinschaften Lokalisierungstechnologien genutzt, um den Aufenthaltsort der Mitglieder festzustellen beziehungsweise zwischen den Mitglieder auszutauschen spricht man von so genannten mobilen, ortsbezogenen Gemeinschaften.
Beispiel für solche Gemeinschaften sind die ortsbezogenen Spiele Foursquare (http://foursquare.com) oder Gowalla (http://gowalla.com). Die Allgegenwärtigkeit der mobilen Anwendungen ermöglicht die Nutzung der Welt als Spielbrett. Das wiederkehrenden Einchecken an Orten kann als eine Spielziel definiert werden, das Sammeln von ortsbezogenen Bonuspunkten oder Coupons als ein anderes. Immer öfter finden sich Nutzer in mobilen Gemeinschaften aber auch zusammen, um gemeinsam verortete Inhalte zu erfassen.

Quellen:
Schilcher, M. (Hrsg.) Geoinformationssysteme 16. Münchner Fortbildungsseminar

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 21.05.2011



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster