zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Normalhöhennull (NHN) 


Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Normalhöhennull (NHN) ist die Bezugsfläche für Höhen über dem Meeresspiegel im Deutschen Haupthöhennetz 1992, dessen Niveau durch den Nullpunkt des ehemaligen Pegels Amsterdam verläuft. Die Höhen in diesem System werden in Meter über Normalhöhennull (m ü. NHN) angegeben. Gegenwärtig werden die westdeutschen normal-orthometrischen Höhen und die ostdeutschen Normalhöhen in diese Höhenangabe überführt, die sich auf das Quasigeoid beziehen.

Quellen:
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 16.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster