zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

JPEG 2000 


Themengebiet: Allgemeine Informatik
Bildverarbeitung

Bedeutung:
Imageformat der Joint Photographic Experts Group, Endung der Dateinamen jp2, Fertigstellung der Spezifikation erfolgte im Jahr 2000. JPEG 2000 verwendet einen objektbasierten Ansatz, nutzt Wavelet-Kompressionsalgorithmen statt der bisher verwendeten DCT-Algorithmen (Discrete Cosine Trransformation). Wavelet-Kompression erlaubt sowohl verlustfreie als auch verlustbehaftete Kompression bei sehr hoher Bildqualität. Darüberhinaus sind zusätzlich Opazitäts-/Transparenzkanäle, Farbprofilinformation und weitere Metadatenmöglich. Im Vergleich zum bisherigen JPEG-Format werden die Dateien sehr viel kleiner bei vergleichbarer Qualität. Obwohl das JPEG-2000-Format schon einige Jahre auf dem Markt ist, hat es sich bis heute (Status: August 2008) noch nicht breit durchgesetzt.

Internetverweise:
http://www.digitalpreservation.gov/formats/fdd/fdd000143.shtml

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 12.09.2008



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster