zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Wärmehaushaltsgleichung 

engl.: Energy budget
Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Die Wärmehaushaltsgleichung ist die Gleichung, die die Energieströme an der Erdoberfläche beschreibt, die für eine masselose Grenzfläche im Gleichgewicht sind. Dabei ist:
die Strahlungsmenge die Summe aller in Form von Strahlung ausgetauschten Energie,
der Bodenwärmestrom die Energie, die die Erdoberfläche an den darunter liegenden Boden abgibt oder von dort erhält,
der Strom fühlbarer Wärme, die durch Wärmeübertragung an die Luft abgegebene oder von dort zugeführte Energie,
der Strom latenter Wärme die der Erdoberfläche durch Verdunstung entzogene bzw. durch Kondensation zugeführte Energie.

Quellen:
Deutsches Institut für Normung e.V. - Normen und Regelwerke

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 19.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster