zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Dynamisches Binden 

engl.: Dynamic binding
Themengebiet: Datenbanken

Bedeutung:
Bestandteil der objektorientierten Datenmodellierung. Bezeichnet die Fähigkeit eines OODB, für Funktionen oder Datentypen mehrere Implementationen zuzulassen. Über die konkret auszuführende Implementierung wird erst zur Laufzeit entschieden. Man spricht daher auch von spätem Binden oder dynamischem Überladen.

Quellen:
Bill, R. Grundlagen der Geo-Informationssysteme Band 2. Analysen, Anwendungen und Neue Entwicklungen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 05.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster