zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Bodenrichtwert 


Themengebiet: Liegenschaftswesen

Bedeutung:
Als Bodenrichtwert bezeichnet man den aus Kaufpreissammlungen ermittelten, durchschnittlichen Lagewert je Quadratmeter für unbebaute, baureife Grundstücke.
Er bezieht sich auf ein Gebiet, dessen wertbestimmende Eigenschaften vergleichbar sind, wie z.B. Lage, Entwicklungszustand, Art und Maß der baulichen Nutzung, Grundstückszuschnitt, -gestaltung, -größe, -struktur und -tiefe.
Sie werden jeweils zum Ende eines jeden Jahres laut Baugesetzbuch §196 durch Gutachterausschüsse ermittelt und dann, für die Öffentlichkeit zugänglich, digital in Bodenrichtwertkarten dargestellt.

Quellen:
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster