zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Katasterkartenwerk 

engl.: Cadastral map series
Themengebiet: Liegenschaftswesen

Bedeutung:
Zu den Katasterkartenwerken, d.h. dem graphischen Nachweis an Grund und Boden, gehören Flurkarten, Schätzungspausen und Schätzungskarten. In den Flurkarten sind alle Flurstücke im Land graphisch dargestellt. Sie enthalten insbesondere Angaben wie Flurstücksgrenzen mit dazugehörigen Grenzpunkten, Flurstücksnummern, Nutzungsarten und Gebäude sowie ausgewählte topographische Objekte. Katasterkarten enthalten i.d.R. keine Höhenangaben. In den Schätzungspausen werden die Ergebnisse der amtlichen Bodenschätzung nachgewiesen. Die Schätzungskarte enthält die Angaben der Flurkarte und der Schätzungspause, ist also im GIS-Sinne eine Flächenverschneidung beider Themen.

Quellen:
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 18.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster