zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Konsistenz 

engl.: Consistency
Themengebiet: Datenbanken
Geo-Informationssysteme

Bedeutung:
Vollständigkeit und Widerspruchsfreiheit der rechnerinternen Darstellung realer Objekte. Geometrische und sachlogische (semantische) Widerspruchsfreiheit der Daten. Redundante Datenhaltung kann zu Inkonsistenz führen. Konsistenzbedingungen sind z.B.: Flurstücke werden von geschlossenen Linienzügen umrahmt; zwischen Flurstücken gibt es kein "Niemandsland"; Häuser überlappen sich (in der Regel) nicht; Straßen führen (in der Regel) nicht durch Häuser; Gewässer kreuzen sich (in der Regel) nicht; Datenkonsistenz ist eine der wichtigsten Forderungen an ein Informationssystem. Ein DBMS gewährleistet Konsistenz, wenn seine Dienstfunktionen stets einen konsistenten Zustand seiner Datenbasis wieder in einen konsistenten Zustand überführen. Inkonsistente Daten können zu Fehlentscheidungen führen.
Auch topologische Bedingungen sind Konsistenzbedingungen, die von einem GIS eingefordert werden.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 24.10.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster