zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

MPEG 

engl.: Motion Photographers Expert Group
Themengebiet: Bildverarbeitung
Organisationen, Institutionen

Bedeutung:
Eine Gruppe, die Standards zur Komprimierung und Speicherung für Bewegtbilder entwickelt, die recht wichtig im Bereich multimedialer Datenverarbeitung sind. In der Regel handelt es sich um verlustbehaftete Verfahren.
- MPEG 1 basiert auf JPEG und zielt auf CD-ROM und Multimediaanwendungen.
- MPEG 2 komprimiert speziell Videoströme, ist Basis für interaktives digitales Fernsehen und DVD.
- MPEG 3 wurde ursprünglich als optimiertes Kompressionsverfahren für hochauflösendes Fernsehen entwickelt, was aber bereits durch MPEG 2 realisiert wurde.
- MPEG 4 soll Audio- und Videoströme komprimieren, ist inzwischen internationaler Standard und wird im Multimediabereich verwendet.
- MPEG 7, das sogenannte Multimedia Content Description Interface, befindet sich gegenwärtig in Entwicklung. Es soll die Suche im Internet nach Bildinhalten, Audio- und Videosequenzen erlauben, ohne sie mit Text in Verbindung zu setzen.

Quellen:
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 03.10.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster