zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Multimedia (MM) 

engl.: Multi media
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Multimedia

Bedeutung:
bezeichnet im weitesten Sinne alle Anwendungen, die sich sinnvoll ergänzend Sprach-, Audio-, Text-, Stand- und Bewegtbildkommunikation integrieren. Eine strenge Definition fordert mindestens drei verschiedene Medien, wobei mindestens ein zeitabhängiges Medium wie Ton, Video etc. zu integrieren ist. Alle Definitionen von Multimedia setzen darüber hinaus auch das Vorliegen der multimedialen Inhalte in digitaler Form voraus. Weiter wird auch als wichtiges Element die Möglichkeit für den Nutzer gesehen, die ihm dargebotenen multimedialen Möglichkeiten interaktiv zu beeinflussen. Als mögliche Interaktionen gelten dabei:
- Inhalte auswählen,
- Art der Präsentation verändern,
- Zeitpunkt der Präsentation beeinflussen,
- Inhalte weiterverarbeiten.
Die unterschiedlichen Medien können differenziert werden in:
- diskrete Medien wie z.B. Text oder Graphiken,
- kontinuierliche Medien wie z.B. Audiosequenzen oder Animationen.
Ebenso ist eine Klassifikation in zeitabhängige (z.B. Video, Audio) und zeitunabhängige (z.B. Text, Graphik) Medien denkbar.
Der Begriff 'Multimedia' ist heute in aller Munde, speziell durch die Verfügbarkeit des WWW sowie multimedialer Lernangebote und Spiele auf CD-ROM. In GIS sind dagegen bisher nur eingeschränkt multimediale Elemente sinnvoll integriert.

Quellen:
Strobl, J., Blaschke, T., Griesebner, G. (Hrsg.) Angewandte Geographische Informationsverarbeitung XII Beiträge zum AGIT-Symposium Salzburg 2000

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 19.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster