zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

ACID-Prinzip 

engl.: Atomicity, Consistency, Isolation, Durability
Themengebiet: Datenbanken

Bedeutung:
Grundprinzip eines DBMS, nach dem Transaktionen durchgeführt werden:
- Atomarität (Atomicity): Die Transaktion, die aus einer oder mehreren Operationen bestehen kann, wird entweder vollständig ausgeführt oder gar nicht. Tritt während der Transaktion ein Fehler auf, werden alle bisherigen Operationen der Transaktion rückgängig gemacht.
- Konsistenz (Consistency): Ist die Transaktion abgeschlossen, befindet sich die Datenbank in einem konsistenten Zustand. Dazu tragen die definierten Integritätsbedingungen bei, welche die logische Konsistenz sichern. Verletzungen dieser Bedingungen führen zum Zurücksetzen der Transaktion.
- Isolation (Isolation): Transaktionen wirken isoliert, mehrere gleichzeitig ablaufende Transaktionen stören und beeinträchtigen sich nicht gegenseitig. Dies wird durch das DBMS mittels Synchronisationsmaßnahmen erreicht.
- Dauerhaftigkeit (Durability): Das Ergebnis einer erfolgreichen Transaktion ist dauerhaft (persistent). Das bedeutet, dass auch beim Auftreten von Fehlern bei der Übertragung der Transaktionsergebnisse in die Datenbank die Änderung vollständig ausgeführt werden.

Quellen:
Böttcher, U., Teich, P. SQL Grundlagen und Datenbankdesign

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 17.09.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster