zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Netzwerk 

engl.: Network
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Topologie

Topologie von Netzwerken  
Topologie von Netzwerken
Bedeutung:
1. Als Netzwerk bezeichnet man hardwareseitig den Zusammenschluß mehrerer Rechner zu einem Verbund, in dem sie sich in bestimmten Funktionen (Software) unterstützen, ergänzen oder absichern können. Die verbundenen Computer sind in der Lage, Software, Daten und verschiedene Hardwaregeräte gemeinsam zu nutzen. Dies gilt sowohl für Rechnerauslastung, Ressourcenverwaltung hinsichtlich der Peripheriegeräte, Programm- und Datenverbund und Kommunikation in allen möglichen Kombinationen. Lokale Netzwerke (LAN -- Local Area Network) verbinden mehrere Rechner miteinander, die nicht weit auseinander (wenige Kilometer) stehen, und beziehen auch Rechner und Peripherie verschiedener Hersteller mit ein. Großräumige Netze (WAN - Wide Area Network) verbinden geographisch weit auseinanderliegende Rechner oder LAN's z.B. über Telefonleitungen, Radiowellen oder Satelliten.

2. Eine geometrisch-topologische Anordnung von Knoten und Kanten z.B. in Form eines Graphen, wie sie z.B. für GIS-Analysefunktionen in der Ver- und Entsorgungsbranche verwendet werden.

3. Eine vernetzte Datenstruktur als Grundlage des Netzwerkmodells, in der die Links und Beziehungen zwischen unterschiedlichsten Daten explizit definiert und abgespeichert sind.

4. Ein System von untereinander verbundenen Elementen, mit Hilfe dessen Ressourcen übergeben oder übertragen (passed or transmitted) werden können, z. B. ein Straßennetz mit Autos als Ressource oder ein elektrisches Netz mit Energie als Ressource.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 29.10.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster