zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Empfängerfehler 


Themengebiet: GPS
Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Die Empfängerfehler bei der Satellitengeodäsie (GNSS) sind auf die Fehler in der Empfängeruhr, auf die Nichteindeutigkeit des Antennenphasenzentrums usw. zurückzuführen. Diese Faktoren weisen bei modernen Empfängern einen wesentlich kleineren Einfluss auf die Streckengenauigkeit (bis zu 1 Meter) auf als die schon genannten Bahn- und Ausbreitungsfehler. Besondere Bedeutung haben die sog. Mehrwegeffekte (Multipatheffekte), die durch Reflexion der Satellitensignale an Landoberflächen, Gebäuden, Wasseroberflächen etc. entstehen. Das größte Problem der Mehrwegsignale liegt in der Tatsache, dass sie nicht einfach zu erkennen sind und je nach Stärke und Umweg unterschiedlich große Fehler bis zu einigen Hundert Metern in der Entfernungsmessung verursachen können. Zur Aufdeckung der Fehler ist es deshalb sinnvoll, Kontrollmessungen vorzunehmen.

Quellen:
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 01.09.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster