zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Rotationslaser 

engl.: Rotation laser
Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Rotationslaser ist ein vermessungstechnisches Instrument, das durch ein rotierendes Prismensystem horizontale, vertikale und geneigte Bezugsebenen mit einem Laser erzeugt und zur Höhenübertragung in einer Ebene dient, die durch einen rotierenden Laserstrahl erzeugt wird. Diese Ebene wird entweder manuell mit Hilfe von Libellen oder selbsttätig mit Hilfe von Neigungskompensatoren horizontiert. Einige Instrumente gestatten eine definierte Schrägstellung der durch den Laserstrahl definierten Ebene. Diese Ebene wird entweder visuell erkannt oder durch Hilfseinrichtungen (Detektoren) abgetastet.

Quellen:
Deutsches Institut für Normung e.V. - Normen und Regelwerke
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 16.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster