zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Referentielle Integrität 

engl.: Referential integrity
Themengebiet: Datenbanken

Bedeutung:
Über die R.I. werden in einem DBMS die Beziehungen zwischen Datenobjekten kontrolliert. In einem RDBMS bedeutet dies konkret: Enthält ein Feld in einer Tabelle einen Schlüsselwert, der der Primärschlüssel einer anderen Tabelle ist (Entitätenintegrität) so wird dieser als Fremdschlüssel gekennzeichnet (FOREIGN KEY). Der Wert eines Fremdschlüssels wiederum kann nur gespeichert werden, wenn er tatsächlich auch als Primärschlüssel vorhanden ist. Werden dem RDBMS diese Beziehungen bekanntgemacht, so ist das System in der Lage, sie zu überwachen und damit die Datenintegrität sicherzustellen.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 01.07.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster