zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Virtueller Marktplatz 

engl.: Virtual market place
Themengebiet: E-Business

Bedeutung:
Virtueller Marktplatz ist ein durch Informations- und Kommunikationstechnik realisierter, konkreter, nicht realre Ort, auf dem mehrere Anbieter und mehrere Nachfrager unter aktiver Teilnahme eines Marktbetreibers marktliche Transaktionen durchführen. Ein Marktplatz ist eine zentrale Lösung, die aktiv das Marktgeschehen unterstützt. Alternative Bezeichnung ist auch Elektronischer Markt. Solche Marktplätze unterstützen ganzheitliche Prozesse von der Suche nach Produkten, den Austausch von produktbezogenen Informationen über die Durchführung der eigentlichen Kauftransaktion bis zum Waren- und Geldfluss. Sie nutzen dabei alle Vorteile des Internets bezüglich Verfügbarkeit, Integration und Kollaboration. Sie benötigen zur inneren und äußeren Akzepatnz Sicherheit, permanente Verfügbarkeit, Unterstützung im Partnering, globale Ausrichtung und Integrationsfähigkeit. Im Unterschied zum Begriff Portal, der sich mehr auf die Information fokussiert, steht beim Marktplatz der Handel im Vordergrund.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.10.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster