zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

WAP 

engl.: Wireless Application Protocol
Themengebiet: Telekommunikation

Bedeutung:
WAP ermöglicht die Übertragung und Darstellung von speziellen Internet-Inhalten auf Geräte mit eingeschränkter Darstellung, etwa Handys, Handhelds oder PDAs (Personal Digital Assistants). WAP wurde von Ericsson, Motorola, Nokia und Unwired Planet erarbeitet und definiert unter anderem Eckwerte für sogenannte Micro-Browser, mit denen Web-Inhalte auf dem Handy-Display dargestellt werden. Für diese Darstellung wurde zudem WML entwickelt, die Wireless Markup Language. Außerdem wollen die Netzbetreiber spezielle WAP-Gateways einrichten, die Bilder aus Internet-Inhalten herausfiltern beziehungsweise die Internet-üblichen HTML-Daten in WML-Dokumente konvertieren. Um WML-Seiten, also speziell für das Handy konzipierte Dokumente, abrufen zu können, benötigt man ein Mobiltelefon mit einem eingebauten Modem und einem Micro-Browser (der kann auch auf einem PDA laufen). Die WML-Seiten liegen im Internet auf gewöhnlichen Web-Servern, der Übertragungsprozess von Web-Seiten aufs Handy ist technisch allerdings sehr aufwendig. GIS-Dienste sind z.B. unter Yellowmap zu finden.

Internetverweise:
YellowMap

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 04.02.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster