zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Spektrale Auflösung 

engl.: Spectral resolution
Themengebiet: Fernerkundung

Bedeutung:
Die spektrale Auflösung ist die Fähigkeit eines Sensors, Bilder gleichzeitig in mehreren Spektralbereichen aufzuzeichnen. Als Maße für die Auflösung dienen die Anzahl der Spektralkanäle, ihre Breite und ihre Wellenlängenunterschiede. S. A. bezeichnet das kleinste Frequenzband elektromagnetischer Energie, das von einem Sensor erkennbar ist. Es ist normalerweise definiert im Mikrometerbereich. In meteorologischen Satellitensensoren ist die spektrale Auflösung relativ niedrig (z.B. weite Frequenzbänder). In der Bildspektometrie ist sie hoch (enge Frequenzbänder), da enge Frequenzbänder wichtig für das Aufspüren von feinen Unterschieden in den Reflexions- und Absorptionsmustern sind.

Quellen:
Deutsches Institut für Normung e.V. - Normen und Regelwerke

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 19.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster