zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Grid-Computing 

engl.: Grid-Computing
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Unter Grid-Computing wird das Rechnen auf massiv verteilten (Rechen)-Ressourcen verstanden. Die Rechnerressourcen gehören einem organisatorischen Verbund an, in dem das Anbieten, Auffinden und Nutzen von Ressourcen über administrative Grenzen hinweg möglich ist. Ein Grid erstreckt sich über mehrere Ebenen. Im Wesentlichen besteht ein Grid aus einer Anzahl verteilter Ressourcen wie Rechner, Speicherplatz, Sensoren etc. und einer Software, die den Zustand der jeweiligen Ressource überwacht und Kenntnis über die angebotenen Dienste und Funktionen hat. Middleware-Komponenten kontrollieren den Zugriff auf das Grid, so dass nur autorisierte Nutzer darauf arbeiten können.
Im Rahmen der D-Grid-Initiative des BMBF gibt es auch ein ProjekT GDI-Grid mit Geobezug.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 21.08.2008



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster