zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Tesselation 

engl.: Tesselation
Themengebiet: Digitales Geländemodell
Geo-Informationssysteme

Bedeutung:
Eine Untergliederung einer 2-D-Ebene oder eines 3-D-Volumens in diskrete, zusammenhängende räumliche Elemente, welche die Ebene oder das Volumen vollständig abdecken. Bei der Arbeit mit GIS werden die Ausdrücke reguläre Tesselation und irreguläre Tesselation verwendet. Regulär bezeichnet Elemente, die die gleiche Größe und Form haben. Ein Raster ist ein Beispiel dafür. Irregulär steht für einen Satz zusammenhängender Polygone unterschiedlicher Formen und Größen, die zusammen eine Fläche vollständig abdecken. Ein TIN ist ein Beispiel dafür.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 19.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster