zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Geodätisches Datum 

engl.: geodetic datum
Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Geodätisches Datum ist ein Begriff aus der Geodäsie und die Grundlage der Landesvermessung. Es beschreibt mithilfe von Daten und einem Parametersatz, der aus Festpunkten und deren Koordinaten besteht, die genaue Lage, das Ausmaß und die Orientierung eines Referenzellipsoids gegenüber dem Erdkörper. Eine eindeutige Festlegung eines Koordinatensystems in Bezug auf Erde oder Messobjekt erfolgt über den Koordinatenursprung, die Orientierung der Achsen und einen Maßstab.
Es existieren weltweit verschiedene Definitionen von Ellipsoiden als mathematische Ersatzfiguren für die Erdfigur. Während ein lokales Referenzellipsoid dem regional abzubildenden Gebiet oder Land bestmöglich angepasst wird, nähert sich das globale Ellipsoid am besten dem gesamten Erdkörper an. Als physikalisch definierte Ersatzfigur ist das Geoid definiert. Im Flachland beispielsweise ist die Differenz zwischen dem Referenzellipsoid und dem Geoid eher gering. In gebirgigen Ländern verläuft das verwendete Ellipsoid meist über dem Geoid.
In Deutschland beruht das geodätische Datum auf dem von Bessel entwickelten Ellipsoid, welches das Potsdamer Datum (PD) festlegt. Es werden die Gauß-Krüger-Koordinaten verwendet. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt wird oft noch eine Gauß-Krüger-Abbildung auf dem Krassowski-Ellipsoid verwendet, dies ist das frühere System der DDR.
Das World Geodetic System (WGS84) von 1984 beschreibt ein weltweites Bezugssystem. Auf west- und mitteleuropäischer Ebene definierte man z.B. das Europäische Datum (ED50) von 1950, welches auf dem Hayford-Ellipsoid beruht. Für Nordamerika wurde 1927 das Nordamerikanische Datum (NAD27) definiert.
Geodätische Daten, die ein unterschiedliches Bezugssystem verwenden, können umgerechnet werden, damit sie mit anderen Koordinatensystemen kompatibel und vergleichbar sind.
Um die vielfältigen Systeme zu vereinheitlichen, findet derzeit eine Umstellung auf das Europäische Terrestrische Referenzsystem (ETRS89) unter Verwendung des Ellipsoids Geodetic Reference System (GRS80) statt. Für die Umstellung von Gauß-Krüger-Koordinaten auf UTM-Koordinaten ist der Datumswechsel von PD auf ETRS89 nötig.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster