zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Abstraktionskonzepte 

engl.: Abstraction concepts
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Datenbanken

Bedeutung:
Bei der Erstellung eines Datenmodells werden die Objekte (Entitäten) und ihre Eigenschaften (Attribute) untersucht. Es werden alle Daten gesammelt. In einem Prozess der Abstraktion werden dann gleichartige Mengen von Objekten zusammengefasst und auf relevante Eigenschaften untersucht. In der Informatik existieren bestimmte Konzepte, nach denen dieser Abstraktionsprozess erfolgt.
- Klassifikation: Gleichartige Objekte mit gemeinsamen Eigenschaften werden zu Klassen zusammengefasst.
- Aggregation: Eine neue Klasse wird aus anderen, bereits existierenden Klassen zusammengesetzt bzw. besteht zum Teil aus Objekten anderer Klassen.
- Generalisierung (Verallgemeinerung): Zwischen bestimmten Klassen wird eine Teilmengenbeziehung hergestellt. Dabei handelt es sich um Klassen, bei denen die eine Klasse eine Verallgemeinerung der anderen Klasse darstellt. Die Eigenschaften der verallgemeinerten Klasse werden auf die Klassen, die Teilmengen dieser Klassen sind, vererbt.
- Assoziation: Objekte bzw. Klassen können miteinander in Beziehung gesetzt (assoziiert) werden. Diese Beziehung kann zwischen zwei und mehr Objekten aufgebaut werden.
- Identifikation: Eigenschaftswerte bzw. Kombinationen von Eigenschaftswerten der Objekte werden als Schlüssel definiert und dienen der eindeutigen Identifizierung des Objekts. Über diese Schlüssel werden die Objekte assoziiert.

Quellen:
Böttcher, U., Teich, P. SQL Grundlagen und Datenbankdesign

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 17.09.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster