zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Virus 

engl.: Virus
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Programme, die sich, wenn sie einmal geladen sind, beliebig vervielfältigen können und den Sinn und Zweck verfolgen, den Betriebsablauf (eines Computers) zu stören. Ein Computervirus ist eine Befehlsfolge, deren Ausführung einen Speicherbereich verändert, in dem es eine Kopie von sich in diesen hinein kopiert. Der Speicherbereich kann eine ausführbare Datei oder ein Programm auf Diskette, Festplatte etc. oder auch im RAM sein. Es gibt verschiedene Virenarten.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.08.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster