zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Metainformation 

engl.: Meta information
Themengebiet: Geo-Informationssysteme

Bedeutung:
Metainformationen, auch Metadaten genannt, sind Informationen zur Beschreibung von Informationen. Metainformationen sind Informationen, die notwendig sind, um Daten in einem Informationssystem gebrauchsfähig zu machen. Metainformationen sind öffentliche Informationen. Die Erhebung und Bereitstellung von Metainformation verlangt vorweg, dass zu jedem aufzunehmenden Objekttyp sowohl die Datenbeschreibung als auch die Terminologie festgeschrieben wird. Zu unterscheiden sind:
- Semantische Metainformation: Beschreibung der Inhalte der Information.
- Syntaktische Metainformation: Beschreibung DV-technischer Mechanismen zum Zugriff auf Katalog und Daten.
- Strukturelle Metainformation: Beschreibung struktureller Inhalte wie Hierarchien etc.
- Navigatorische Metainformation: Beschreibung der Interaktionswege in den Informationen.
Durch das Angeben von Semantik, Syntax, Struktur sowie Navigation ermöglichen Metadaten mit ihren enthaltenen Informationen unter anderem Datenbestände zu vervollständigen und ihre Qualität zu sichern, Objektdaten und Begriffe einzuordnen und Vergleiche mit bereits vorhandenen Datensätzen durchzuführen.
Wichtige Elemente der Metainformation zu einem Geodatensatz sind u.a.
- eine inhaltliche Beschreibung einschließlich der Sachdaten und Attribute,
- Aktualitäts- und Qualitätsangaben
- das Format
- der Raum- und Zeitbezug sowie
- die Bezugsquelle und -bedingungen

Quellen:
Bill, R. Grundlagen der Geo-Informationssysteme Band 2. Analysen, Anwendungen und Neue Entwicklungen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster