zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Koordinatenbezugssystem 


Themengebiet: Vermessung, Geodäsie

Bedeutung:
Mit Hilfe von Koordinatenbezugssystemen (auch Koordinatenreferenzsystem genannt) lässt sich die Position von Punkten im Raum durch Lage, Höhe und Schwere genau definieren. Man verknüpft hierzu ein gewähltes Koordinatensystem mit einem geodätischen Datum, um einen Bezug zur gewählten Erdfigur herzustellen. Die Datumsfestlegung umfasst die genaue Lage, das Ausmaß und die Orientierung einer Bezugsfigur (z.B. des Referenzellipsoids) gegenüber dem Erdkörper. die Lage des Nullpunktes des Koordinatensystems, die Orientierung der Koordinatenachsen und den Maßstab. Dabei entscheiden der Verwendungszweck und die Genauigkeit der Messdaten über die Art des gewählten Koordinatensystems.
Realisiert wird das Koordinatenbezugssystem über fest vermarkte Punkte auf der Erdoberfläche, sogenannte Festpunkte, die dann den Koordinatenbezugsrahmen festlegen.
Geodätische Daten, die ein unterschiedliches Bezugssystem verwenden, können umgerechnet werden, damit sie mit anderen Koordinatensystemen kompatibel und vergleichbar sind.
Um die vielfältigen Systeme in Deutschland zu vereinheitlichen, findet derzeit eine Umstellung auf das Europäische Terrestrische Referenzsystem (ETRS89) unter Verwendung des Ellipsoids Geodetic Reference System (GRS80) statt. Für die Umstellung von Gauß-Krüger-Koordinaten auf UTM-Koordinaten ist der Datumswechsel von PD auf ETRS89 nötig.
Durch die Vereinheitlichung der Datenstruktur müssen zukünftig alle in Deutschland ver-wendeten Koordinatenreferenzsysteme datentechnisch einheitlich codiert werden. Eine solche Kodierung (CRS-registry) erfolgt über eine allgemeingültige Kurzbezeichnung wie [Länderkennung] + [geodätisches Datum] + [Koordinatensystem] + [Submerkmale des Koordinatensystems]. Typische Beispiele dieser Art sind:
- 2D-Lage: DE_DHDN_3GK_<SN>
- 3D-Position: DE_DHDN_Lat-Lon-h
- Höhe: DE_DHHN12_NOH

Quellen:
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 16.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster