zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

K-Band 


Themengebiet: Telekommunikation

Bedeutung:
Bezeichnung des Frequenzbereiches zwischen 10,9 GHz und 36 GHz. Oft gemeint ist speziell der Bereich zwischen 11 und 15 Gigahertz (Uplink: 14 bis 14,5 GHz, Downlink: 11,7 bis 12,2 GHz). Wird für Satellitenfunk von Telekommunikationssatelliten genutzt. Wenig störanfällig gegen Mikrowellenstrahlung im Vergleich zum C-Band und kommt auch mit kleineren Antennen aus. Dafür stärkerer Einfluss durch Regen und Nebel. Wegen unterschiedlicher häufiger Anwendungen für Satellitenfunk wird das K-Band in die Unterbänder Ka-Band und Ku-Band unterteilt. Die Nachbarbereiche sind X-Band und Q-Band.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 01.07.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster