zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Carrier Sense Multiple Access with Collision Detection (CSMA/CD) 


Themengebiet: Allgemeine Informatik
Elektronische Systeme

Bedeutung:
Zugriffsverfahren auf ein lokales Netzwerk. Mit diesem Verfahren können total passive Netze, d.h. solche ohne Elektronik, aufgebaut werden. Jede Station hört über einen Transceiver in das Übertragungsnetz von einer beabsichtigten Übertragung. Läuft gerade eine solche, so wartet die Station. Senden gleichzeitig zwei, kommt es zur Datenkollision. Zugriffsmethode im Ethernet.
Carrier Sense (CS) steht für das Abhören des Übertragungsmediums nach Kommunikation. Möchte eine Station senden, so wartet sie, bis das Medium frei ist und eine weitere zusätzliche Zeitspanne, um selber mit der Übertragung zu beginnen. Multiple Access (MA) steht für den gleichberechtigten, konkurrierenden Zugriff auf das gemeinsame Übertragungsmedium. Collision Detection (CD) ist das Erkennen von Kollisionen durch Abhören des Übertragungsmediums. Wenn eine Station erkannt hat, dass es bei seiner Übertragung zu Kollisionen mit anderen Paketen gekommen ist, sendet sie ein so genanntes Jaming Signal ab und es kommt zum Abbruch aller Sendevorgänge.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.08.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster