zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Bildflugsensorik 

engl.: Aerial flight sensor
Themengebiet: Photogrammetrie

Bedeutung:
An Bord der Bildflugzeuge werden heute kombinierte Sensoren eingesetzt, so z.B.:
- Bildsensoren wie Luftbildkamera, Multispektralsensor, Videokamera, Laserprofiler,
- Orientierungssensoren wie DGPS und INS.
Ziel ist es beim Bildflug eine nahezu automatische Bestimmung der Bildorientierung zu erreichen. Damit erzielt man eine Einsparung von Passpunkten und erhöht die Wirtschaftlichkeit. Außerdem lassen sich die Bilddaten dann einfacher mit anderen Daten kombinieren resp. direkt in Produkte wie Digitale Geländemodelle (DGM) umwandeln.

Quellen:
Bill, R. Grundlagen der Geo-Informationssysteme Band 1. Hardware, Software und Daten

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 05.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster