zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

DCOM 

engl.: Distributed Component Object Model
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Schnittstellenart der Firma Microsoft, die artverwandte Funktionen zu Interfaces zusammenfasst, die technisch als Funktionentabellen realisiert sind. Mehrere Interfaces bilden eine Klasse. Datenelemente lassen sich nur indirekt über Funktionen des Interface ansprechen. Dadurch sind per Remote Procedure Call auch im Netz verteilte Anwendungen erlaubt.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 08.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster