zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

OKSTRA 

dt.: Objektkatalog für das Straßen- und Verkehrswesen
Themengebiet: Verkehr

Bedeutung:
Experten aus Straßenbauverwaltungen und Bauindustrie, aus Hochschulen, Ingenieurbüros und Softwarehäusern erarbeiten seit 1999 gemeinsam diesen Objektkatalog für das Straßen- und Verkehrswesen. Darin sind alle Objekte, die zwischen Prozessen (z.B. Vorentwurf und Bauentwurf, Auftraggeber und Auftragnehmer, ...) ausgetauscht werden müssen, in ihrem Namen und ihrer Struktur verbindlich festgelegt. Statt einfach nur Geometrie zu übermitteln, wird die gesamte fachliche Information, also zum Beispiel eine Achse, übertragen. Die Geometrie bildet selbstverständlich als Attribut einen Teil dieser Fachinformation. Gradienten, Längsprofile, Breiten- und Rampenbänder sind über Relationen mit der zugehörigen Achse verknüpft.
Mit dem Allgemeinen Rundschreiben Straßenbau 12/2000 vom 15.Mai 2000 ist der OKSTRA vom BMVBW für den Bereich der Bundesfernstraßen offiziell eingeführt worden. Den Straßenbauverwaltungen der Länder wurde empfohlen, im Interesse einer einheitlichen Regelung entsprechend zu verfahren. Einige Länder, z.B. Niedersachsen und Brandenburg, haben daraufhin den OKSTRA offiziell eingeführt.
Mit dem Objektkatalog für das Straßen- und Verkehrswesen, kurz OKSTRA®, besteht in Deutschland zum ersten Mal ein umfassender Standard, der alle Bereiche vom Straßenentwurf über die Bestandsdokumentation bis zur Erfassung von Verkehrsdaten umfasst.

Internetverweise:
www.okstra.de

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.06.2004



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster