zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Computervirus 


Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Programm, das sich selbst auf Datenträgern ausbreitet, indem es sich an andere Programmdateien anhängt und so ein Teil von Dateien oder Systemverzeichnissen wird (wie ein Virus in der Biologie ein Teil der befallenen Zelle wird). Es werden Programmviren und Systemviren unterschieden. Fast immer stören aktive Computerviren die Arbeit mit dem betroffenen Rechner oder/und zerstören bestehendes Datenmaterial.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 08.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster