zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Coprocessor 

dt.: Koprozessor
Themengebiet: Elektronische Systeme

Bedeutung:
Zugeschalteter Prozessor, der der Zentraleinheit bestimmte Aufgaben abnimmt und die Systemleistung erhöht. Sie werden für mathematische Aufgaben (Fließkommaprozessor oder Floating-point processor), graphische Aufgaben (Graphic Coprocessor) oder für Taktbeschleunigungen (Overdrive Processor) eingesetzt und lassen sich in jeden modernen PC einbauen.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 30.06.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster