zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

DAT 

engl.: Digital Audio Tape
Themengebiet: Elektronische Systeme

Bedeutung:
Digitale Speicherung mit extrem großen Kapazitäten, als Bandlaufwerk und Datensicherungsmedium für Backups in Streamern eingesetzt.
Auch die DAT-Technologie (Digital Audio Tape) ging aus dem Einsatz von digitalen Aufzeichnungsverfahren im Audiobereich hervor und zeichnet Daten im Helical-Scan-Verfahren auf ein Magnetband auf. Dieses ist jedoch im Vergleich zu Exabyte-Bändern (8 mm) nur 4 mm breit und im Laufwerk selbst beträgt der Umschlingungswinkel des Bandes um die Kopftrommel nur 90 Grad im Vergleich zur Exabyte-Technologie, bei der der Umschlingungswinkel 112 Grad beträgt und somit das Band wie auch den Kopf des Laufwerks stärker belastet.
Die Unternehmen HP und Sony definierten verschiedene Standards für Digital Data Storage (DDS). Auf einem vier Millimeter breiten Band lassen sich 1 bis 8 Gigabyte (Milliarden Zeichen) an Informationen aufzeichnen. Dieses Verfahren wird auch in der Unterhaltungselektronik benutzt. Typische Bandlängen sind 60m, 90m und 120m.Die Entwicklungen im DAT-Bereich profitieren vom Wettbewerb unterschiedlicher Hersteller. Laufwerke entsprechend dem DDS-2 Standard speichern bis zu 8 GB (120 m Band) und erreichen Datentransferraten von bis zu 1 MB/s. Die Angabe von 8 GB Speicherkapazität stellt einen typischerweise mit Datenkompression (2:1) zu erreichenden Wert dar. Theoretisch könnten mit diesen Laufwerken bis zu 16 GB Daten gespeichert werden. In der Praxis erweisen sich diese rechnerisch ermittelten Maximalwerte aber als nicht realistisch. Laufwerke, die im DDS-3-Format aufzeichnen, können mit einer Datentransferrate von 2 MB/s bis zu 24 GB auf einem 125-m-Band aufzeichnen. Der DDS-4-Standard bietet mit Kompression Kapazitäten von bis zu 40 GB (150 m Band) bei einer Datentransferrate von bis zu 6 MB/s. Die Schreib- und Lesekompatibilität zu DDS-2 und DDS-3 ist gewährleistet. Die DDS-3-Laufwerke verfügen über spezielle Features, die wesentliche Voraussetzungen für eine fehlerlose Sicherung darstellen.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.08.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster