zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Data Warehouse (DW) 

dt.: Datenwarenhaus
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Datenbanken

Bedeutung:
Ein Data Warehouse ist eine Infrastruktur, Architektur oder Konzept. Es besteht aus Produkten, Funktionen und Know-how, die kombiniert den Zugriff auf möglichst alle Daten eines Unternehmens ermöglichen. Innerhalb einer solchen Architektur ist der Zugriff auf verschiedenste Datenbanken gegeben, so dass fachübergreifende Analysemöglichkeiten von einem Arbeitsplatz aus durchführbar sind. Die Daten sind unabhängig von den operativen Systemen im Unternehmen gespeichert. Sie werden im Warehouse gesammelt, bereinigt und so aufbereitet, dass sie unternehmensweit oder weltweit zur Verfügung stehen. Data Warehouses sind Basiskomponenten der sich im Aufbau befindlichen nationalen oder globalen Dateninfrastruktur (NSDI, GSDI) sowie in der unternehmensweiten Informationsbereitstellung und -verarbeitung.

Quellen:
Bernhardt, U. GIS-Technologien in der New Economy Markttransparenz durch Geoinformationssysteme

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 15.01.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster