zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Geotopographie 


Themengebiet: Topographie

Bedeutung:
Der Begriff Geotopographie kommt aus dem Griechischen (?? ge „ "Erde, Land, Landschaft, Gebiet", t?p?? tópos „Or"Ort, Gegend, Platz, Raum" und ??afe?? grafeïn „ma"malen, schreiben"), den man als "Landbeschreibung" zusammenfassend definieren kann. Geotopographie umschreibt somit die detaillierte Charakterisierung der realen Landschaft in Bedeckung und Form. Dazu gehört das Dokumentieren von signifikanten Objekten der Erdoberfläche wie infrastrukturelle Anlagen (z.B. Straßen, Schienen) und Siedlungsarealen sowie den natürlichen Komponenten eines bestimmten Geländes, basierend auf Vegetation (z.B. Wald, Acker, Grünland), Relief und Boden.
Anhand der aufgenommenen Informationen feststehende Punkte des jeweiligen Raumbezugssystems in Lage und Höhe ist es möglich, diese in den Datenbanken des Amtlich-Topographisch-Kartographischen Informationssystems (ATKIS) in digitalisierter oder Papierform wiederzugeben und Geobasisdaten in Form von Orthophotos (verzerrungsfreie Luftbilder) und topographischen Karten darzustellen.
Die regelmäßige Aktualisierung der Geotopographie in den Geobasisdaten bildet die Grundlage für die Verwendung im politisch-administrativen Bereich, in Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Quellen:
Resnik, B., Bill, R. Vermessungskunde für den Planungs-, Bau und Umweltbereich mit CD-ROM

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.07.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster