zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

DLL 

engl.: Dynamic Link Library
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
DLL ist eine von Microsoft entwickelte Softwaretechnik. Dabei sind bestimmte Funktionen, die relativ selten verwendet werden, als Routinen auf der Festplatte gespeichert, die erst dann aufgerufen (dynamisch nachgeladen) und in das Programm eingebunden (link) werden, wenn dies aktiviert wird. DLL's sind in Bibliotheken abgelegt.
Diese Technik wird nicht nur dazu verwendet, Arbeitsspeicher zu sparen, sondern bietet primär die Möglichkeit, allgemein zugängliche Bibliotheken mit fertigen (Standard-) Objekten einzurichten, auf die bei der Entwicklung von Softwareprodukten zurückgegriffen werden kann.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 18.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster