zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Enumerationsverfahren 

engl.: Enumeration method
Themengebiet: Datenbanken

Enumerationsverfahren  
Enumerationsverfahren
Bedeutung:
bezeichnet im CAD eine Methode zum geometrischen Modellieren. Dabei wird das räumliche Objekt in gleichförmige Raumzellen zerlegt, die wiederum zu größeren Blöcken zusammengefasst werden können. Der Darstellungsraum ist i.d.R. durch ein festes Raumgitter definiert. Beim Enumerationsverfahren sind Definitions- und Wertebereich abhängig von der Größe und Form der Raumzellen. Die Darstellungsform ist vollständig. Aus der Zerlegung eines Würfels resultiert der Oktagonbaum (Oktree). Auf Rasterdaten in zwei Dimensionen angewendet entsteht der Quadtree.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 09.10.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster