zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Fehlertolerante Systeme 

engl.: Error tolerant system
Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
sind Computersysteme, die partielle Defekte oder fehlerhaft gewordene Teilsysteme automatisch ausblenden, wodurch die Gesamtfunktion nicht oder nur wenig beeinträchtigt wird. In diesen Systemen sind mindestens 2 unabhängig arbeitende Exemplare aller wesentlichen Komponenten vorhanden. Dadurch kann das System auch weiterarbeiten, wenn eine der Komponenten durch Fehler oder Störungen ausfällt. Üblich im Bereich der Großrechner oder Server.

Quellen:
Schulze, H. H. PC-Lexikon Fachbegriffe schlüssig erklärt

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster