zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

XSL 

engl.: eXtensible Stylesheet Language
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Internetsysteme

Bedeutung:
XSL (eXtensible Stylesheet Language) erweitert die Möglichkeiten von XML und ist eine Formatierungssprache, die sich in die drei Komponenten XSL-FO (Formatierung), X-Path (Selektion) und XSLT (Transformation) untergliedert. Neben der Formatierung stehen auch die Selektion und Transformation bestimmter Daten im Vordergrund. XSL-FO (XSL-Formatting Objects) ist dabei die Sprache zur Formatierung und stellt umfangreichere Möglichkeiten als CSS (Cascading Stylesheet) zur Verfügung. XSLT (eXtensible Stylesheet Transformation) ist eine Sprache für die Umwandlung von XML-Dokumenten in andere Text-Formate. XSLT beschreibt dabei, wie das Dokument transformiert werden soll. XPath (eXtensible Path Language) ist eine zusätzliche Sprache zur Selektion von Daten und Definieren logischer Ausdrücke. XPath ist eine Erweiterung der XSLT-Sprache. Die Bearbeitung eines XML-Dokuements mit XSL besteht aus zwei Phasen. In der ersten Phase, die Baumtransformation, wird aus der XML-Baumstruktur eine weitere Baumstruktur erstellt. Wie die neue Struktur aufgebaut ist, wird durch Vorlagen bestimmt. Die Vorlagen bestehen aus weiteren Selektoren,
mit denen bestimmt wird, welche Elemente angesprochen und in die neue Struktur
übernommen werden sollen. In der zweiten Phase wird die neue Baumstruktur analysiert. Die Elemente
werden formatiert und somit für den Anwender, z.B. in einem Browser, sichtbar gemacht.

Quellen:
RRZN (Hrsg.) XML 1.0 Grundlagen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 12.02.2004



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster