zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Web Feature Service (WFS) 


Themengebiet: Internetsysteme

Bedeutung:
Ein von der OGC spezifizierter de facto Standard zum Zugriff auf vektorielle Geodaten über HTTP als Netzwerkprotokoll, die in Datenbanken oder dateibasierten Formaten vorliegen können. Ein WFS vereinheitlicht lediglich den Zugriff auf diese Daten durch Vorgabe standardisierter Schnittstellen:
- Create a new feature instance
- Delete a feature instance
- Update a feature instance
- Get or Query features based on spatial or non-spatial constraints.
und WFS-Operationen:
- GetCapabilities (Pflicht)
- GetFeature (Pflicht)
- DescribeFeatureType (Pflicht)
- Transaction (Insert, Update, Delete) (optional)
- LockFeature (optional)
- GetFeatureWithLock (optional).
Anfragen erfolgen nicht etwa in SQL-Dialekten, sondern über eine ebenfalls vom OGC standardisierte XML-basierte Abfragesprache: Filter Encoding Implementation Specification.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 21.12.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster